Was ist SSD?

SSD bedeutet Solid State Drive

Was ist eine SSDWas ist eine SSD? Das haben sich schon viele gefragt. Hier bekommt ihr die Antwort: SSD steht für Solid State Drive, kommt aus dem Englischen, und bedeutet übersetzt „Halbleiterlaufwerk“. Im Prinzip ist ein Solid State Drive, umgangssprachlich auch oft SSD Festplatte genannt, ein Speichermedium ähnlich zu einer gewöhnlichen Festplatte (HDD) in einem Computer. Sie dient dem Speichern von Daten sowie dem Auslesen von Daten. So weit ist das Solid State Drive also aufgabentechnisch identisch zum Hard Disk Drive (gewöhnliche Festplatte). Der große Unterschied besteht in der wesentlich schnelleren Zugriffszeit der SSD und damit erhöhten Lese- und Schreibgeschwindigkeiten. Die Vorteile der SSD werden an anderer Stelle noch genauer beschrieben. Wenn du mehr über die Funktionsweise einer SSD Festplatte wissen willst und was bei einem Kauf grundsätzlich beachtet werden sollte, dann solltest du dich hier umsehen.

Was ist eine SSD eigentlich wert und warum ist eine SSD alleine nicht immer ausreichend?

Was ist eine SSD eigentlich wert? Das hängt von deinen individuellen Bedürfnissen ab. Es gibt bereits sehr günstige SSD Festplatten die trotzdem mit vielen teureren Modellen mithalten können. Bei einem Solid State Drive musst du grundsätzlich für die gleiche Menge Speicherkapazität verglichen mit einer gewöhnlichen Festplatte mehr bezahlen. Dies lohnt sich allerdings in der Regel, da du damit die Geschwindigkeit deines Laptops oder Computers erheblich beschleunigen kannst. Vor allem rechenintensive Programme und Spiele profitieren davon enorm und werden wesentlich schneller geladen, aber auch der Bootvorgang deines PCs oder Notebooks erhöht sich mit einem Solid State Drive enorm, so dass er extrem schnell einsatzbereit ist. Dennoch solltest du, wenn du eine sehr große Menge nicht installierbarer Daten hast, wie beispielsweise MP3s oder Videodateien, noch zusätzlich eine normale Festplatte kaufen und sie mit der SSD zusammen benutzen. Vielen Anwendern reicht aber auch ein Solid State Drive alleine, das musst du für dich selbst entscheiden.

SLC, MLC oder TLC SSD Festplatten?

SLC bedeutet Single Level Cell. Diese SSDs können nur 1 Bit pro Speicherzelle beherbergen und sind damit am verschwenderisten mit Speicher. Deshalb kommt diese Technologie nur bei sehr teueren Server-SSDs zum Einsatz. MLC bedeutet Multi Level Cell. SSDs mit MLC NAND Speicher können im Vergleich zur Single Level Cell (SLC) SSD mehr als ein Bit pro Zelle speichern (i.d.R. 2 Bit), dadurch können mehr Daten auf einer kleinen Fläche untergebracht werden, was vor allem extreme Kostenvorteile bei der Produktion bringt. MLC SSDs sind günstiger und trotzdem sehr leistungsfähig, deshalb geht für den Massenmarkt die Tendenz eher in Richtung Multi Level Cell. Einen Nachteil haben diese allerdings auch: Im Vergleich mit den SLC SSDs bringen MLC Speicher eine geringere Menge maximaler Schreibzyklen mit, was eine kürzere Lebensdauer zur Folge hat. Dies hört sich jedoch schlimmer an als es in der Praxis ist. Auch MLC SSDs bieten in der Regel 10000 Schreibzyklen, was selbst bei extrem intensiver Nutzung Jahrzehnte reichen sollte. Das Solid State Drive wird eher durch Überalterung lange Zeit vor Ende der Lebensdauer ausgetauscht werden. TLC bedeutet wiederum Triple Level Cell und beschreibt SSD Festplatten die drei anstatt der üblichen 2 Bits bei der MLC-Variante pro Zelle unterbringen kann. Diese neue Fertigung hat das Potenzial den Preis der SSDs weiter radikal zu senken.

Sonderfall: Hybrid Festplatte (HHD = Hybrid Hard Disk)

Die Hybrid Festplatte oder auch HHD ist, wie der Name schon sagt, ein Hybrid aus HDD und SSD. Im Grunde wird hier lediglich eine gewöhnliche Festplatte mit einem anteilig relativ kleinen, aber dafür sehr schnellen, Flash Speicher kombiniert. Dadurch kann die Geschwindigkeit in manchen Bereichen im Vergleich zu normalen Platten verbessert werden, an die Geschwindigkeiten eines Solid State Drive kommt die Hybrid Festplatte aber bei weitem nicht heran. Besonders beliebt ist diese Variante zur Zeit in Notebooks, da dort oft nicht genügend Platz für eine HDD und SSD gleichzeitig ist und man einen Kompromiss aus Geschwindigkeit und viel Speicherplatz schaffen möchte. Dies gelingt aber wie gesagt nur sehr bedingt. Wer keinen Kompromiss bei der Geschwindigkeit eingehen möchte, kommt um ein Solid State Drive nicht herum.

Hoffentlich weißt du jetzt was eine SSD ist. Wenn du trotzdem noch mehr Informationen zum Thema Solid State Drive möchtest, dann findest du diese auf Wikipedia

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.2/5 (13 votes cast)
Was ist SSD?, 4.2 out of 5 based on 13 ratings